• JobClub

    Aktivierung und berufliche Eingliederung im Gruppenverband.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Der JobClub richtet sich an Menschen im SGB II- bzw. SGB III-Leistungsbezug; Alter 18 - 65 Jahre. Die Teilnahme ist unabhängig von bisher ausgeübten Berufen bzw. Tätigkeiten und möglichen vorhandenen Einschränkungen. Der Zugang erfolgt über das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit. Die Mindestteilnehmerzahl pro Gruppe beträgt 10 Personen. Die Module 1 und 2 können unabhängig voneinander belegt werden. Das Modul 3 kann im Anschluss an Modul 1 und/oder Modul 2 belegt werden. Es handelt sich um eine Maßnahme nach § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGB III.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • wissen, wie und wo sie aktuelle Stellenausschreibungen finden.
  • kennen ihre persönlichen Kompetenzen, Fähigkeiten und Qualifikationen und können diese belegen.
  • verfügen über aktuelle Bewerbungsunterlagen.
  • haben ihre bisherigen Bewerbungsstrategien reflektiert und neue Strategien erworben.
  • haben eine realistische Einschätzung ihrer fachpraktischen Kenntnisse.
  • haben eine Vorstellung, wohin der persönliche und berufliche Weg führt.

Inhalt und Ablauf

Jedes Modul umfasst 80 Unterrichtseinheiten in Vollzeit- oder 40 Unterrichtseinheiten in Teilzeitteilnahme.

Modul 1
Orientierung & Aktivierung im Gruppenverband

  • Überblick über den aktuellen Arbeitsmarkt.
  • Überblick über Arbeitsbedingungen und Anforderungen in Branchen und Sektoren.
  • Erhebung der berufsrelevanten Daten.
  • Prüfung der Aktualität von Zeugnissen, Zertifizierungen, Belegen, etc.
  • Stärken- und Schwächenanalyse.
  • Feststellung der Eignung und Neigungen.
  • Stärkung der Eigeninitiative und Motivation

Modul 2
Bewerbungstraining im Gruppenverband

  • Erstellung eines aktuellen Bewerbungsprofils.
  • Erarbeitung der indivdiduellen Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
  • Stärkung der beruflichen Mobilität und Flexibilität.
  • Vermittlung der aktuellen Standards für schriftliche Bewerbungsunterlagen.
  • Entwicklung von Selbstvermarktungsstrategien.
  • Trainieren von Vorstellungsgesprächen.
  • Abklären der passenden Berufsfelder für das Modul 3.

Modul 3
Fachpraktische Eignungsfeststellung

  • Erarbeitung und Überprüfung der individuellen Fertigkeiten und Kenntnisse anhand praktischer Übungen.
  • Objektivierung der Selbsteinschätzung.
  • Eignungsabklärung durch Gegenüberstellung des erarbeiteten Bewerberprofils mit dem aktuellen An-forderungsprofil der jeweiligen Tätigkeit.

Die fachpraktische Erprobung ist in den jeweils vorhandenen Werkstätten an den BTZ-Standorten in Lingen, Meppen und Nordhorn möglich.