• Werkstatttage

    Eine Berufsorientierungsmaßnahme beim BTZ besteht aus den zwei Modulen Potenzialanalyse und Werkstatttage.

  • Werkstatttage

    Eine Berufsorientierungsmaßnahme beim BTZ besteht aus den zwei Modulen Potenzialanalyse und Werkstatttage.

  • Werkstatttage

    Eine Berufsorientierungsmaßnahme beim BTZ besteht aus den zwei Modulen Potenzialanalyse und Werkstatttage.

  • Werkstatttage

    Eine Berufsorientierungsmaßnahme beim BTZ besteht aus den zwei Modulen Potenzialanalyse und Werkstatttage.

  • Werkstatttage

    Eine Berufsorientierungsmaßnahme beim BTZ besteht aus den zwei Modulen Potenzialanalyse und Werkstatttage.

  • Werkstatttage

    Eine Berufsorientierungsmaßnahme beim BTZ besteht aus den zwei Modulen Potenzialanalyse und Werkstatttage.

Nach den Potenzialanalysen besuchen die Jugendlichen das BTZ erneut, um sich über einen Zeitraum von zwei Wochen, bei einer täglichen Arbeitszeit von 7 Stunden, in vier verschiedenen Berufsfeldern praktisch zu erproben. Die Rahmenbedingungen während der Werkstatttage orientieren sich dabei an den realen Anforderungen von Auszubildenden. So gemachte Erfahrungen ermöglichen es den jungen Menschen, sich zielgenauer für die nachfolgenden Betriebspraktika zu entscheiden und etwaige Fehlentscheidungen auch für die spätere Berufswahl zu minimieren.

Um ein möglichst breitgefächertes Angebot an Berufsfeldern anzubieten, konnte das BTZ im Laufe der letzten Jahre enge Kooperationspartnerschaften mit dem Bildungswerk des Lingener Handwerks e.V., der Reholand GmbH in Lingen, der VHS Meppen sowie der Marienhausschule Meppen aufbauen.  

Derzeit können die Schülerinnen und Schüler u.a. zwischen folgenden Berufsfeldern wählen:

  • Bau (Lingen, Meppen, Nordhorn)
  • Bürowesen (Lingen, Meppen, Nordhorn)
  • Elektroinstallation (Lingen, Meppen, Nordhorn)
  • Farbe/Raumgestaltung (Lingen, Meppen, Nordhorn)
  • Floristik (Lingen, Meppen, Nordhorn)
  • Garten- und Landschaftsbau (Lingen, Meppen)
  • Gastronomie (Lingen, Meppen)
  • Haarpflege/Kosmetik (Lingen, Meppen, Nordhorn)
  • Holz (Meppen, Nordhorn)
  • IT (Lingen, Meppen)
  • Kfz (Lingen)
  • Kunststoff (Lingen, Meppen, Nordhorn)
  • Lager/Logistik (Lingen)
  • Mediengestaltung (Lingen, Meppen, Nordhorn)
  • Metall (Lingen, Meppen, Nordhorn)
  • Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik (Lingen, Meppen, Nordhorn)
  • Soziales (Meppen)
  • Textildesign (Meppen)
  • Verkauf (Lingen, Meppen)
  • Zimmerei (Lingen)
  • Zweiradtechnik (Lingen, Meppen)

Über die Werkstatttage erhalten die Jugendlichen ebenfalls ein ausführliches Zertifikat, welches Auskunft über ihre personalen, methodischen und sozialen Kompetenzen gibt. Diese Informationen werden zur weiteren schulischen Berufsorientierung genutzt, dienen der Berufsberatung oder lassen sich späteren Bewerbungen beifügen.  Da die Jugendlichen in ihrer Berufsorientierung häufig auf die Mitwirkung der Eltern angewiesen sind, lädt das BTZ die Erziehungsberechtigten neben dem Gespräch nach der Potenzialanalyse auch zu Besuchen während der praktischen Erprobung ein.

Beispielhafte Ergebnisse aus den Werkstatttagen der letzten Jahre.