Veranstaltungen Lehrgangs-News -

Mit Aufwind in die Arbeitswelten

Auf Ausbildungsmessen sind häufig die Big Player der Region zu finden – kleine Handwerksbetriebe eher seltener. Das hat das JOBSTARTER plus-Projekt „Aufwind für die Ausbildung im Grafschafter Handwerk“ nun mit seinem Messestand bei den arbeitswelten in Nordhorn geändert.

Für viele kleine Handwerksbetriebe ist die Präsentation der eigenen Ausbildungsstellen auf Messen schwierig, da die Auftragsbücher voll sind und das Geschäft brummt. Da bleibt häufig keine Zeit, sich hier zu präsentieren. Dies hat das Projektteam „Aufwind für die Ausbildung im Grafschafter Handwerk“ vom BTZ des Handwerks zum Anlass genommen, auf der dreitägigen Messe arbeitswelten in Nordhorn regionale Handwerksbetriebe und deren Ausbildungs- und Praktikumsstellen gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Grafschaft Bentheim stellvertretend bei den knapp 3.500 Besuchern zu bewerben. Im Gepäck hatte das Team um Projektleiterin Andrea Santel fast 160 von den Betrieben gemeldete Ausbildungs- und Praktikumsstellen in 35 Ausbildungsberufen.

Dabei ist der Stand des Projektteams durch seine liebevolle und detailreiche Gestaltung aus der Masse hervorgestochen. Charakteristische Gegenstände symbolisierten jede der insgesamt zehn vertretenen Innungen, wie Frisierköpfe für die Friseurinnung oder Motorenmodell für die Kfz-Innung. Viele interessierte Schülerinnen und Schüler haben den Stand besucht und sich über Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedenen Bereichen informiert und Angebote zu konkreten Ausbildungsplätzen erhalten. Projektleiterin Andrea Santel hebt hervor: „Insgesamt konnten wir mit über 100 Jugendlichen intensive Gespräche führen. Besonders die Bereiche Kfz und Friseur waren an den Messetagen bei den jungen Leuten sehr gefragt!“.

Häufig waren die Schülerinnen und Schüler dabei von der großen Vielfalt an Ausbildungs- und Karrierechancen im Handwerk positiv überrascht. „Ziel unseres Projekts ist es, junge Menschen und Handwerksbetriebe zusammenzubringen und somit Ausbildungsplätze zu besetzen. Wir wollen den jungen Menschen zeigen, welche Chancen und Karrieremöglichkeiten das Handwerk zu bieten hat.“, betont Projektmitarbeiter Manfred Pletz.

Für alle Jugendlichen, die sich für eine Ausbildung im Handwerk interessieren und noch nicht den passenden Ausbildungsbetrieb gefunden haben, bietet das Projekt kostenlose Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Praktikumsplatz an. Weitere Informationen bei Ralph Rudolph (Tel. 0591 9730472, rudolph@btz-handwerk.de).

Unsere kompetenten Ausbilder und Lehrkräfte vermitteln jährlich mehr als 8.000 Teilnehmenden in über 1,2 Millionen Unterrichtsstunden Fachwissen, das voran bringt. Für den Unterricht stehen moderne, gut ausgestattete Räume und Werkstätten zur Verfügung.

Lingen / Meppen / Nordhorn

Kontakt

Berufsbildungs- und
Technologiezentrum
des Handwerks GmbH

  • Beckstr. 19
    49809 Lingen
  • +49 591 973040
  • +49 591 9730419
  • info@btz-handwerk.de
  • Öffnungszeiten:
    Mo.-Do.: 07:45 - 17:00 Uhr
    Fr.: 07:45 - 12:45 Uhr