• Bereichsübergreifend

Kommunikation als Schlüssel der Unternehmensführung

Zertifikatslehrgang für Führungskräfte und Ausbilder, ausbildende Mitarbeiter und Interessierte

Modul 1

Kommunikation und Selbstreflektion

„Ich weiß nicht was ich gesagt habe, bevor ich die Antwort meines Gegenüber gehört habe.“ (Paul Watzlawick)

Verbale und non-verbale Kommunikation bestimmen unseren Arbeitsalltag. Wie Kommunikation ankommt, Kritik gut kommuniziert und jedes Gespräch zu einem Erfolg werden kann, erfahren Sie in unserem Basismodul aus unserer Seminarreihe für Führungs- und Ausbildungspersonal.

Was sind Ihre inneren Antreiber?

Wie ist Ihre Rolle als Ausbilder, Vorbild und Führungsperson?

Sie lernen Techniken und Regeln für eine gelungene Gesprächsführung. Sie betrachten ihre eigenen kommunikativen Fähigkeiten und Ihre Selbst- und Fremdwahrnehmung, um gut für Gespräche und die Kommunikation mit Ihren Mitarbeitern und Auszubildenden vorbereitet zu sein.

„Wir können nicht nicht kommunizieren. …“ (Paul Watzlawick)

Unter Anwendung verschiedener Techniken erarbeiten Sie sich Fähigkeiten für Ihre Aufgabe als Führungskraft und/oder Ausbilder/in, für den beruflichen Alltag und darüber hinaus. 

Modul 2

Problem- und Konfliktlösungen

Konfliktlösungsstrategien und kooperative Konfliktbewältigung

Führung und Ausbildung ihrer Mitarbeiter erfordert Zeit und Geduld. Geduld sowohl mit den Mitarbeitern als auch mit den eigenen Ansprüchen. Im beruflichen Alltag und dem Umgang mit Menschen sind Konflikte beinahe vorprogrammiert,die ungelöst Zeit und somit auch Geld kosten. Hier erfahren Sie , wie Konflikte entstehen und wie Sie diese positiv für Ihr Unternehmen nutzen können.

Sind Sie nur die Spitze des Eisbergs?

Sie nutzen die im Seminar erlernten Kompetenzen zur Erkennung unterschiedlicher Konfliktstufen (nach Glasl) und erarbeiten Konfliktlösungsstrategien für eine kooperative Konfliktbewältigung. Ansätze der Mediaton und Schlichtung werden auf anschauliche Weise dargestellt, vermittelt und für einen alltäglichen Einsatz simuliert.Zusätzlich haben Sie in diesem Modul die Möglichkeit, eigene Fallbeispiele zu bearbeiten, oder eigene Themenwünsche wie z.B. Umgang mit Mobbing, sozialen Problematiken (z.B. Suchtprobleme, etc.) mit einzubringen.

Ihr Nutzen: Ein souveräner Umgang mit schwierigen Situationen, die Verfügbarkeit von Methoden und Wegen zur Konfliktlösung sowie eine sichere und zielorientierte Führung von Konfliktgesprächen.

Modul 3

Interkulturelle Kompetenz

Vielfalt im Unternehmen

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie Mitarbeiter/Auszubildende verschiedener Kulturen erfolgreich „durch die Ausbildung“ begleiten können. Nehmen Sie die Herausforderung dieser spannenden Aufgabe an. Steigern Sie Ihre Kompetenz, um kulturell bedingten Konflikten im Team vorzubeugen oder diese zu lösen. Sie üben an praktischen Beispielen, wie Sie auch schwierige Situationen konstruktiv bewältigen können und Fettnäpfchen vermeiden.

  • Lingen
07.06.2018 - 21.06.2018,
BTZ des Handwerks GmbH, Standort Lingen Beckstr. 19 Lingen 49809

Lehrgangsinhalte

Modul 1

Kommunikation

  • Verbale und non-verbale Kommunikation
  • Kommunikationsregeln
  • Kommunikationsquadrat
  • Johari-Fenster
  • Techniken der Gesprächsführung

Selbstbild und Selbstreflektion

  • Innere Antreiber
  • Selbst-/Fremdwahrnehmung
  • Rollen und Aufgaben des Ausbilders

Modul 2

Problem- und Konfliktlösungen

  • Was sind Konflikte und wie enstehen sie?
  • Eisbergmodell
  • Konfliktstufen (nach Glasl)
  • Mobbing
  • Konfliktlösungsstrategien
  • Kooperative Konfliktbewältigung
  • Konfliktregelung Gruppen
  • Mediation/Schlichtung
  • Umgang und Hilfe bei Suchtproblematiken
  • Verdacht auf Alkohol-/Drogenkonsum

Modul 3

Interkulturelle Kompetenz

  • Verstehen Sie, was interkulturelle Kompetenz ausmacht
  • Was „Kultur“ bedeutet – Definitionen und Übungen
  • Der Selbsttest: Machen Sie sich Ihre eigene kulturelle Prägung bewusst
  • Wie die Kultur Werte, Ansichten und Verhalten von Menschen prägt
  • Diversität als Bereicherung erkennen: den Horizont erweitern und voneinander lernen
  • Kulturspezifische Sprache und Körpersprache beachten – Missverständnisse vermeiden
  • Regeln gelten für alle: wie Sie Werte respektieren und richtiges Verhalten einfordern
  • Die Grundzüge des Islams

 

 


Förderfähig im Rahmen der ESF Förderung für innovative Bildungsprojekte – Projektträger BTZ des Handwerks GmbH, Lingen

Diese Seminarreihe wird auch als Inhouse-Seminar  für alle Module und einzeln angeboten. Für eine individuelle Firmenschulung nach Ihrem Bedarf kontaktieren Sie unsere Dozentin Frau von Bornstädt unter  vonbornstaedt@btz-handwerk.de oder rufen Sie uns unter 05921-8853-38 an.  

Schulungsorte

BTZ des Handwerks GmbH, Standort Lingen
Beckstr. 19
49809 Lingen

Dozent

Tanja von Bornstädt (Systemischer Coach und Changemanager, geprüfte Mediatorin)

Erzählen Sie Ihren Freunden von dieser Weiterbildung

Ob per Facebook, Twitter oder E-Mail - Nutzen Sie die folgenden Buttons um diese Weiterbildung zu teilen.

Ob per Facebook, Twitter, WhatsApp oder E-Mail - Nutzen Sie die folgenden Buttons um diese Weiterbildung zu teilen.

Unsere kompetenten Ausbilder und Lehrkräfte vermitteln jährlich mehr als 8.000 Teilnehmenden in über 1,2 Millionen Unterrichtsstunden Fachwissen, das voran bringt. Für den Unterricht stehen moderne, gut ausgestattete Räume und Werkstätten zur Verfügung.

Lingen / Meppen / Nordhorn

Kontakt

Berufsbildungs- und
Technologiezentrum
des Handwerks GmbH

  • Beckstr. 19
    49809 Lingen
  • +49 591 973040
  • +49 591 9730419
  • info@btz-handwerk.de
  • Öffnungszeiten:
    Mo.-Do.: 07:45 - 17:00 Uhr
    Fr.: 07:45 - 12:45 Uhr