• Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen

    Seit seiner Gründung ist das BTZ erfolgreich im Bereich der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen (BvB) tätig. 

Die BvB gibt es mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Neben einem Schwerpunkt für junge Menschen, die eine kaufmännische Ausbildung oder eine Ausbildung in der Verwaltung anstreben, gibt es auch berufsvorbereitende Maßnahmen, die sich an junge Menschen wenden, die eine Ausbildung im gewerblich-technischen Bereich machen möchten. Weiterhin gibt es eine BvB für Rehabilitanden.

 

Die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme:

  • fördert junge Menschen, die vor einer Berufswahlentscheidung stehen
  • hilft, die berufliche Handlungsfähigkeit zu verbessern, um eine dauerhafte Eingliederung in Ausbildung und Arbeit zu erreichen
  • erleichtert den Übergang von der Schule in eine Berufsausbildung

 

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme heißt:

  • Kennenlernen der eigenen Fähigkeiten und Entwicklung beruflicher Interessen
  • Praxisbezogenes Training, um den Anforderungen einer Berufsausbildung entsprechen zu können
  • Die eigene Sozialkompetenz, Selbstverantwortung und positive Leistungsfähigkeit weiter entwickeln

 

In den folgenden Berufsfeldern und Werkstätten des BTZ können sich die Teilnehmenden erproben und berufliche Grundfertigkeiten erwerben:

  • Farbe und Raumgestaltung
  • Bauhandwerk
  • Metallhandwerk
  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Kosmetik/Körperpflege
  • Lager und Handel
  • Tischlerhandwerk

 

Die Ziele der BvB Maßnahme sind:

  • Berufsorientierung
  • Grundlagenwissen festigen
  • Lerntechniken einüben
  • Leistungsmotivation entwickeln
  • Selbstvertrauen und Eigenverantwortlichkeit aufbauen
  • Korrektes Arbeitsverhalten trainieren
  • Vermittlung in Ausbildung

 

Die BTZ-Mitarbeiter (Bildungsbegleiter, Lehrkräfte und Sozialpädagogen) unterstützen die Teilnehmenden:

  • bei der Berufswahlentscheidung
  • bei der Bewerbung
  • bei der Suche nach Praktikumsstellen
  • bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz
  • bei der Lösung von persönlichen Problemen

Für Jugendliche, die bisher noch ohne Schulabschluss sind, bietet die Maßnahme außerdem die Möglichkeit, sich auf den Erwerb eines Hauptschulabschlusses oder eines gleichwertigen Schulabschlusses vorzubereiten.

Im Regelfall dauert die Teilnahme an einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme bis zu 10 Monate. Während der Teilnahme an einer BvB haben die Teilnehmenden Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Weitere Informationen erteilen die Berufsberater der Agentur für Arbeit.