• Berufsorientierungsprogramm (BOP)

    Seit 2008 bietet das BTZ Berufsorientierungsmaßnahmen (BO) für Schülerinnen und Schüler aus Schulen seines Einzugsgebietes an.

  • Berufsorientierungsprogramm (BOP)

    Seit 2008 bietet das BTZ Berufsorientierungsmaßnahmen (BO) für Schülerinnen und Schüler aus Schulen seines Einzugsgebietes an.

Seit 2008 bietet das BTZ Berufsorientierungsmaßnahmen (BO) für jährlich ca. 1000 Schülerinnen und Schüler von Ober-, Haupt-, Real- und Förderschulen aus den Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim an. Diese BO-Maßnahmen sind Teil des Berufsorientierungsprogramms (BOP) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die BO des BTZ richtet sich an Jugendliche der siebten, achten und neunten Klassen und besteht aus den Teilmaßnahmen Potenzialanalyse und Werkstatttage.

Auszeichnung

Im Dezember 2013 würde das BTZ für sein Berufsorientierungsprojekt "Typisch Mädchen - Typisch Jungs?!" in der Medienwerkstatt während der Werkstatttage im BTZ in Nordhorn ausgezeichnet. Aus den Händen von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka nahm der damalige BTZ-Geschäftsführer Tilman Stürmer die Auszeichnung im Berliner Congress Centrum entgegen. Mit dabei waren auch die Schüler Antonia Küpker und Marvin Wiechers, die in der Medienwerkstatt mitgearbeitet hatten.

Zum Pressebericht über die Auszeichnung.