• Assitierte Ausbildung

    AsA & AsAind. Berufsabschluss schaffen. Nachwuchskräfte sichern.

  • Assitierte Ausbildung

    AsA & AsAind. Berufsabschluss schaffen. Nachwuchskräfte sichern.

  • Assitierte Ausbildung

    AsA & AsAind. Berufsabschluss schaffen. Nachwuchskräfte sichern.

  • Assitierte Ausbildung

    AsA & AsAind. Berufsabschluss schaffen. Nachwuchskräfte sichern.

  • Assitierte Ausbildung

    AsA & AsAind. Berufsabschluss schaffen. Nachwuchskräfte sichern.

Informationen für Jugendliche

Deinen Berufsabschluss schaffen mit der assistierten Ausbildung (AsA) und der assistierten Ausbildung - individuell (AsAind).

Schule ist vorbei. Du weißt, was

du beruflich machen willst. Aber deine Bewerbungen um eine Ausbildungsstelle waren bislang nicht erfolgreich?

Oder hast du bereits einen Ausbildungsvertrag zumindest in Aussicht, aber du und dein zukünftiger Ausbilder seid euch nicht sicher, ob du deinen Berufsabschluss ohne weitere Unterstützung schaffen kannst? Sprich mit deiner Berufsberatung der Agentur für Arbeit oder mit dem Jobcenter über eine "Assistierte Ausbildung" (AsA/AsAind). Diese können dich für die Teilnahme vorschlagen.

 

AsA/AsAind bietet dir Hilfen

  1. zum Abbau von Sprach- und Bildungsdefiziten,
  2. zur Förderung fachtheoretischer Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten,
  3. zur Stabilisierung des Berufsausbildungsverhältnisses.

Deine Ausbildungsbegleiterin bzw. dein Ausbildungsbegleiter beim BTZ legt gemeinsam mit dir fest, wie die Unterstützung für dich aussieht.

 

Das solltest du wissen
Die Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsverhältnis bleiben unberührt.

 

Kosten
Für dich und deinen Ausbildungsbetrieb entstehen keine Kosten. Die Maßnahme zahlen wir. Falls du an einer ausbildungsvorbereitenden Phase vor Beginn einer Ausbildung teilnimmst, hast du sogar Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe.

 

Teilnahmevoraussetzungen
Teilnehmen können Jugendliche, die von uns dafür vorgeschlagen werden. Sprich darüber mit deiner Berufsberatung.

Informationen für Arbeitgeber

Jetzt die eigenen Nachwuchskräfte sichern!
Wer heute ausbildet, sichert sich seine Fachkräfte von morgen und bleibt langfristig wettbewerbsfähig. Doch nicht immer lassen sich Ausbildungsstellen sofort besetzen. In Zeiten rückläufiger Bewerberzahlen bietet der Arbeitsmarkt noch ungenutzte Potentiale. Jugendliche ohne oder mit schwachem Schulabschluss, Jugendliche mit Migrationshintergrund - sie alle haben oft mehr drauf, als es auf den ersten Blick scheint. Denn nicht immer spiegeln sich ihre Kompetenzen in Schulnoten und Zeugnissen wider. Die Jugendlichen brauchen eine Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen. Unterstützen Sie diese jungen Menschen bei ihren ersten Schritten ins Berufsleben.

 

Hier setzt die Assistierte Ausbildung an:
Während Sie diese benachteiligten jungen Menschen in Ihrem Betrieb ausbilden, werden Sie vom BTZ intensiv und kontinuierlich unterstützt.

Die Maßnahmekosten werden durch die Agenturen für Arbeit bzw. Jobcenter vollständig getragen.

Die Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsverhältnis bleiben unberührt.

 

Ihre Auszubildenden erhalten Hilfen

  • zum Abbau von Sprach- und Bildungsdefiziten,
  • zur Förderung fachtheoretischer Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten und
  • zur Stabilisierung des Berufsausbildungsverhältnisses.

Ihr Betrieb erhält

  • die erforderlichen Hilfestellungen bei der Verwaltung, Organisation und Durchführung der Ausbildung und
  • die Begleitung im Betriebsalltag zur Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses.

 

Regelmäßige Gespräche mit den an der Ausbildung Beteiligten in Ihrem Betrieb helfen, frühzeitig mögliche Schwierigkeiten zu erkennen und daraus Handlungsbedarfe abzuleiten.

Die Unterstützung wird individuell auf die Bedürfnisse Ihres Betriebes ausgerichtet.

Die Teilnahme an AsA/AsAind kann zu jedem Zeitpunkt der Ausbildung beginnen.

Die Maßnahme kann auch eine vorgeschaltete ausbildungsvorbereitende Phase beinhalten, in der Sie Ihren künftigen Auszubildenden kennenlernen und weitere Unterstützung vom Bildungsträger erhalten können.